Neckar-Odenwald-Kreis. Der Neckar-Odenwald-Kreis ist für seine heimische Spezialität, den Grünkern über Kreisgrenzen hinweg bekannt. Sei es beim Bäcker oder Metzger, im Hofladen oder in der Gastronomie, das von den ansässigen Landwirten grün gedarrte Dinkelkorn ist nahezu überall in der Region erhältlich. Damit trägt es zur regionalen und kulinarischen Identitätsbildung maßgeblich bei, macht aber auch Erzeuger und Verbraucher untereinander vertraut.

„Der Grünkern steht für Handwerkliches, Regionalität, und Nachhaltigkeit. Damit ist der Grünkern in unserem Kreis ein Paradebeispiel für die neue Landeskampagne „Wir versorgen das Land“. Mit dieser Kampagne wollen wir unseren heimischen Erzeugnissen ein Gesicht geben und die tägliche Sorgfalt unserer Beschäftigten in der Landwirtschaft sowie in der Ernährungswirtschaft, im Handwerk sowie in der die Ernährungsindustrie und in den Genossenschaften in den Mittelpunkt rücken“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL am vergangenen Donnerstag anlässlich des Kampagnenstarts in Mosbach.

Gerade in dieser schwierigen Zeit, zeigt sich für jeden, wie wichtig die regionale Lebensmittelproduktion ist. Die baden-württembergischen Landwirte aber auch das Ernährungshandwerk sowie unzählige Betriebe der Ernährungswirtschaft wie Genossenschaften tragen einen wesentlichen Teil dazu bei, dass die Lebensmittelversorgung gewährleistet werden kann. „Sie alle haben unseren Dank und Wertschätzung verdient“, sagte der CDU-Politiker.

Ich freue mich, dass derzeit ein deutlich spürbarer Trend hin zu regionalen Lebensmitteln festzustellen ist. Die Kampagne soll dabei helfen, dass es nicht bei einer Trenderscheinung bleibt, sondern dass sich das Bewusstsein und die Wertschöpfung dauerhaft in den Köpfen der Bevölkerung festsetzt. Wenn dies gelingt profitieren Verbraucher und Erzeuger“, so Peter Hauk.

Und weiter betont Hauk die Bedeutung der familiären Strukturen im Lebensmittelhandwerk: „Hinter jedem Betrieb steckt eine Familie, die tagtäglich mit vereinten Kräften, mit mühevoller Hingabe, genussvolle sowie hochwertigste Lebensmittel anbaut, pflegt, erntet und weiterverarbeitet. Diese Wertschätzung ist in Zeiten des Überfluss leider zunehmend verloren gegangen. Jeder soll sich dies bewusst machen, dann bekommt man am Esstisch auch ein ganz anderes Verhältnis zum Leib Brot, zur Wurst oder zum Apfel aus der Region, dann weiß man direkt woher das jeweilige Lebensmitteö stammt und hat einen verlässlichen Ansprechpartner. Damit beschert man sich Mahlzeit um Mahlzeit auch ein Stück Lebensqualität, so der Minister.

Hintergrund:

In den kommenden Wochen wird das Ministerium Ländlicher Raum im Zuge der Kampagne 20 Bauern und Genossenschaften vorstellen, die insgesamt über 40.500 landwirtschaftliche Betriebe, zahlreiche Hofläden und Raiffeisenmärkte im Land repräsentieren. Die 20 Bauern und Genossenschaften sind auf Plakaten und Bannern zu sehen, die das MLR gemeinsam mit seinen Partnern im ganzen Land aufhängt. Zudem stellen sich die Bauern und die Genossenschaften mit ihren Betrieben in einem Video vor und geben einen Einblick in ihre tägliche Arbeit. Diese Filme werden nach und nach bei Facebook, Instagram und auf der Internetseite www.vondaheim.de präsentiert. Dabei besteht für Betriebe im ganzen Land Plakate zu bekommen und sogar Teil der Kampagne zu werden.

Partner der Kampagne sind der Landesbauernverband (LBV), der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband (BLHV), der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband (BWGV), das BW-Team von Land schafft Verbindung (LsV), die Maschinenringe, sowie der Maschinenring Tettnang mit den Bodenseebauern. „Solch eine Kampagne braucht starke Partner, die dahinterstehen und diese in der Fläche unterstützen. Ich bedanke mich bei Ihnen allen für Ihre Unterstützung. Das ist ein starkes Signal ins Land“, so Hauk.

Hinweis: die Plakate und Filme sind nach und nach auf der Homepage www.vondaheim.de sichtbar.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen